Hotline
Kontakt
Auftrag

Vorrats­schädlinge

Was sind Vorrats­schädlinge?

Bild VorräteUnter Vorratsschädlinge fallen Schadorganismen, welche gelagerte Nahrungs- oder Futtervorräte befallen. Vorratsschädlinge sind hauptsächlich Nagetiere (Ratten, Mäuse) und Insekten.

Ein Befall durch Vorratsschädlinge kann grosse Verluste verursachen, da einerseits die Produkte beschädigt werden und andererseits die Produktion gestoppt werden muss. Schäden an Produkten / Vorräte entstehen durch den Frass der Vorratsschädlinge, sowie auch durch die Verschmutzung und Kontamination (Kot etc.) der Vorräte. Besonders in Lagerräumen, Silos, Kornspeichern oder generellen Lagerplätzen, an welchen Produkte nahe aneinander sind, können Vorratsschädlinge verheerende Wirkung haben. Somit ist ein rasches Handeln unabdingbar, um Verluste und Kosten möglichst tief zu halten.

Anruf

Verschiedene Vorrats­schädlinge

Weltweit gibt es unzählige Arten von Vorratsschädlingen. Daher ist es wichtig, die spezifische Art zu kennen, damit optimal gegen den Schädling vorgegangen werden kann. Untenstehend finden Sie die typischen und auch häufigsten Vorratsschädlinge. Sollten Sie einen nicht zu identifizierenden Schädling feststellen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

Schädlingsidentifikation

Vorrats­schädlinge verhindern

Durch das massive Schadenspotential der Vorratsschädlinge zahlen sich präventive Massnahmen aus. Gerne teilen wir mit Ihnen einige Tipps, wie sie Vorratsschädlinge in Ihrer Unternehmung verhindern können:

  • Überprüfen Sie Lieferungen von Produkten und Rohstoffen: Häufig werden Vorratsschädlinge durch Lieferungen und Transporte verschleppt. Prüfen Sie angelieferte Produkte, bevor Sie diese weiterverarbeiten oder in die Produktionsräumlichkeiten aufnehmen.
  • Lassen Sie Türen, Tore oder Fenster nicht unnötig offen: Wenn Türen, Tore oder Fenster offen stehen, ist dies eine einfache Eintrittsmöglichkeit für Schädlinge. Motten beispielsweise werden durch Licht angelockt und können durch offene Fenster in Ihre Räumlichkeiten eindringen.
  • Beseitigen Sie bauliche Mängel: Durch Risse, Löcher oder Spälte an Fundament oder Wänden können vor allem Nager in Ihre Unternehmung eindringen. Zusätzlich können Sie sich ungestört vermehren und eine wahrhaftige Plage auslösen.
  • Regelmässige Reinigung von Räumen und Produktionsanlagen: Durch ungenügende Reinigung können sich Schädlinge einfacher in Ihren Räumlichkeiten und Produktionsanlagen festsetzen. Erstellen Sie einen Reinigungsplan und schulen Sie Ihre Mitarbeiter, damit die nötigen hygienischen Massnahmen durchgehend beachtet werden.

Die Bedeutsamkeit der einzelnen Punkte können je nach Schädling und Situation variieren. Sehr gerne können Sie sich an uns wenden, um eine Beratung zu erhalten, welche spezifisch auf Ihre Situation zugeschnitten ist. Zusätzlich kann bei Bedarf eine initiale Gefahrenanalyse vereinbart werden, bei welcher wir Ihre Unternehmung und Ihre Anlagen betrachten, um Ihnen ein Bild von möglichen Gefahren und Handlungsmassnahmen zu erstellen.

Kontaktformular

Bekämpfung von Vorrats­schädlingen

Um eine erfolgreiche Bekämpfung von Vorratsschädlingen durchzuführen ist die vorgängige Erschliessung des Schädlings relevant, da die Bekämpfungsmassnahmen stark variieren. Dabei unterteilen wir die Schädlinge in 3 Gruppen: Nager (Ratten, Mäuse), kriechende Insekten (Primär- und Sekundärschädlinge) und Motten.


NagerBekämpfung von Schadnager

Bei der Bekämpfung von Schadnager setzen wir auf unser DPM (Desinfecta Permanent Monitoring). Unser DPM bietet Ihnen Schutz vor Schadnagern im Innen- sowie im Aussenbereich. Anstelle von Giftködern setzen wir auf ein digitales Fallensystem. Sobald die Schlagfalle ausgelöst wird, sendet diese automatisch ein Signal, welches an die zuständige Person weitergeleitet wird. Zusätzlich wird der Fang automatisch in unserem Kundenportal abgebildet und dokumentiert, damit Sie ihre Befallssituation stetig und übersichtlich im Blick haben.

Durch die effiziente Befallsbeseitigung können Folgeschäden und kostspielige Bekämpfungen reduziert werden.


GetreideplattkäferBekämpfung von kriechenden Insekten

Zur Bekämpfung von kriechenden Insekten setzen wir auf verschiedene Methoden:

Die Wärmeentwesung ist eine giftfreie und ökologische Methode zur Schädlingsregulierung. Mit hochwirksamen Umluftöfen wird ein Raum oder ein Gebäude aufgewärmt. Dabei wird die Temperatur durchgehend überwacht und gesteuert. Die Schädlinge, sowie deren verschiedenen Entwicklungsstadien inklusive Eier, werden ab einer Temperatur von ungefähr 45 °C nach einigen Stunden durch Eiweissgerinnung vollständig abgetötet.

Bei einer Kältebehandlung wird mit extremer Kälte gearbeitet. Mit einem speziellen Gerät wird Trockeneisschnee ausgebracht, welcher ungefähr -78 °C kalt ist und mit Druck appliziert wird. Die Schädlinge werden damit besprüht und abgetötet.

Zusätzlich setzen wir auf Nützlinge. Nützlinge sind natürlich vorkommende Fressfeinde verschiedener Vorratsschädlinge. Sie werden in grosser Zahl dort ausgebracht, wo sich ein Schädling aufhält und fangen systematisch an, diesen anzugreifen.

Als ergänzende giftfreie und biologische Bekämpfungsmethode verwenden wir Diatomeenerde (Kieselgur). Dies ist eine weissliche, pulverförmige Substanz, welche gegen viele kriechende Insekten eingesetzt werden kann. Durch den natürlichen Wirkstoff Kieselgur, dringen amorphe Silikatpartikel in die Cuticula (Exoskelett/Aussenhülle) der Insekten ein, wodurch die verdunstungshemmende Schutzschicht geschwächt wird. Die Insekten sterben danach innerhalb kurzer Zeit.


DörrobstmotteBekämpfung von Motten

Zur Prävention von Motten hat sich die Mottenverwirrtechnik bewiesen. Die Mottenverwirrtechnik ist ein hochwirksames und giftfreies Paarungsstörsystem zur dauerhaften Bekämpfung und Prävention von Lebensmittelmotten. Es wurde speziell für Betriebe entwickelt, in denen Lebensmittel hergestellt, verarbeitet oder gelagert werden und wird seit mehr als 15 Jahren erfolgreich in der Praxis eingesetzt.

Ergänzend dazu kommen auch Nützlinge zu Einsatz. Sollte eine akut Bekämpfung notwendig sein, setzen wir auf die Wärmeentwesung. Mehr Informationen zu Vorratsmotten finden Sie hier.


Kontakt

Haben Sie Vorratsschädlinge in Ihrer Unternehmung? Möchten Sie eine Gefahrenanalyse vereinbaren, um über die möglichen Gefahren in Ihrem Betrieb aufgeklärt zu werden? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns noch heute! Wir bieten Ihnen umfassende Lösungsvorschläge mit digitalen und modernen Methoden!