Mikrowellenverfahren

Definition

Beim Mikrowellenverfahren wird elektromagnetische Feldenergie durch die Absorption von Dezimeterwellen in Wärmeenergie umgewandelt.

Prinzip

Holz als Werkstoff wird beim Eindringen elektromagnetischer Wellen homogen erwärmt, wodurch es einerseits zur Abtötung der Schadorganismen innerhalb von wenigen Minuten kommt, andererseits keine Schädigungen an der Holzsubstanz entstehen.

Vorteile

Holz lässt sich durch Mikrowellen unabhängig von der Holzfeuchte auf beliebige Temperaturbereiche homogen erwärmen. Voraussetzung ist eine bestimmte Mindestdicke. Es handelt sich um eine bedenkenlose, wirkstofffreie und daher rückstandslose Behandlungsmethode zur effizienten Bekämpfung von holzzerstörenden Insekten.

Beispiele

  • Privatwohnungen (Parkett, Balken, Treppen, Treppengeländer, Dielen, Wände etc.)
  • Museen
  • Kirchen

Für weitere Auskünfte oder eine umfängliche Beratung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Kontakt